• Moxibustion
  • Moxibustion
  • Moxibustion

Moxibustion

Die Moxibustion wird zur Vorbeugung wie auch unterstützend zur Behandlung von Erkrankungen eingesetzt. Dies erfolgt unter Anwendung von Hitze an Akupunkturpunkten oder bestimmten Orten des Körpers.

Das Abbrennen von Moxahütchen am jeweiligen Akupunkturpunkt ist eine jahrtausendalte koreanische Tradition. Nach dem Anzünden brennt das in den Moxakegeln eingefüllte getrocknete Beifußkraut herunter und entwickelt die entsprechende punktgenaue Erhitzung des Akupunkturpunktes.

Die Hitze ist mild, dringt aber tief unter die Haut vor. Moxibustion stimuliert das Immunsystem und hat sich bewährt bei der Auflösung von Blockaden.